Air Comfort

img
Der Air Comfort sorgt jeweils dann für die Einspeisung zusätzlicher Wärme und Kühlung in den Lüftungskanal, wenn es im Raum ein wenig zu kalt oder zu warm ist. Zu diesem Zweck leitet der Systemventilator des Air Comfort Lüftungsluft und Umgebungsluft durch das Gerät, in dem ein Wärmetauscher ihr Wärme oder Kühle zuführt.

Luftleistung
Seine Wärme bezieht das Systemmodul beispielsweise aus einem Zentralheizungskessel, von der Fernwärme oder einer Wärmepumpe. Es kann aber auch gekühlt werden. Im Interesse der Realisierung eines komfortableren Raumklimas kann der Lüftungsluft über den Air Comfort zusätzliche Wärme oder Kühle zugeführt werden. Die maximale Luftleistung beläuft sich auf 400 m3/h.  

Kühlung
Brink geht davon aus, dass der Air Comfort häufig zur Kühlung eingesetzt wird. In Europa werden Wohnobjekte zunehmend besser isoliert, sodass es für den Komfort im Haus nicht mehr sehr viel Wärme braucht. Dank der besseren Wärmedämmung kann es hin und auch zu warm werden. Für diesen Fall erweist sich ein Gerät wie der Air Comfort als Lösung, indem die Temperatur in den Wohnräumen mit einer Zusatzmenge an Kühlluft etwas gesenkt wird.
In Kombination mit einem Lüftungsgerät liefert der Air Comfort durch einen einzigen Kanal bei Bedarf Kühlung und frische Lüftungsluft. Mit einem 4-Stufenschalter können verschiedene Betriebsarten voreingestellt werden.

Je nach den nationalen Vorschriften können Ausführung und Verfügbarkeit eines Produkts von Land zu Land unterschiedlich ausfallen. Weiterführende Auskünfte dazu erhalten Sie in der Niederlassung oder beim Partner Ihres Landes