Evap

img
Optimale Luftfeuchtigkeit ist Teil eines komfortablen Raumklimas. Brink Climate Systems bewahrt mit Hilfe des Evap-Moduls die Raumluft vor zu großer Austrocknung Sinkt die Luftfeuchtigkeit unter 40 Prozent ab, kann dies bei den Bewohnern zu trockenen Lippen und Augen und manchmal auch zu Hautjucken führen. Mit dem Evap-Modul wird die Luftfeuchtigkeit im Haus in kühlen Perioden auf ein komfortables Niveau gebracht.

Wohnkonsument
In der Praxis erweist sich die Steuerung der Luftfeuchtigkeit als durchaus schwierig. Häufig sind die angebotenen Lösungen kostspielig und erfüllen die von Herstellerseite gemachten Versprechungen nicht. Mit dem Evap bietet Brink jetzt ein Systemmodul, das funktioniert und für den durchschnittlichen Wohnkonsument auch bezahlbar ist.

Funktionsweise
Mit dem Evap von Brink lassen sich alle Nachteile der Luftfeuchtigkeit überwinden. Dieses Systemmodul wird hinter dem Lüftungsgerät in dem Kanal montiert, der die frische Lüftungsluft ins Rauminnere leitet. Angeschlossen wird der Evap sowohl an die Wasserleitung als auch an das Entwässerungssystem. Letzteres ist ein Muss wegen der im Modul befindlichen Bakterienfilter, die sicherstellen, dass keine aus der Wasserleitung stammenden Bakterien in die Luft gelangen. Diese Filter werden regelmäßig automatisch saubergespült und jährlich ausgetauscht. Das anfallende Wasser fließt sofort in die Kanalisation. Ein Rückschlagventil verhindert, dass aus dem Gerät stammendes Wasser in das Wasserleitungsnetz gelangt. Nach der Installierung arbeitet das Gerät vollautomatisch und sorgt für angenehmes Raumklima.

Je nach den nationalen Vorschriften können Ausführung und Verfügbarkeit eines Produkts von Land zu Land unterschiedlich ausfallen. Weiterführende Auskünfte dazu erhalten Sie in der Niederlassung oder beim Partner Ihres Landes